lipprose Werner Nolte über mittelalterliche Architektur und Geschichte
  • Aktuelle Seite:  
  • Home
  • Blog
  • Evangelistensymbole

Evangelistensymbole

Schon in der Antike entstanden die geflügelten Symbole, die der Darstellung der vier Evangelisten in allen Gattungen der bildenden Kunst dienen.

 

So wird Matthäus von einem Menschen versinnbildlicht

Ein Adler symbolisiert Johannes

Ein Löwe steht für Markus

Ein Stier stellt Lukas dar

 

Jouarre 5521.800

Merowingischer Sarkophag in den Krypten von Jouarre, um 700

 

Interessant ist ein Vergleich zwischen der Darstellung auf dem Sarkophag in Jouarre und der Arbeit im Tympanon von Chartres.

 

Die ältere Skulptur strahlt, situationsbedingt, Ruhe aus bis hin zum offensichtlich schlafenden Matthäus-Symbol.

 

Chartres 0307.800

Kathedrale von Chartres, Königsportal, mittleres Tympanon, Mitte 12, Jh.

 

Das mehr als 400 Jahre jüngere Werk in Chartres hingegen ist, jedenfalls bei Löwe und Stier, voller aufregender Dynamik.

Die Bildhauer des Mittelalters stellten Jesus, oft in der Mandorla, in die Mitte der Evangelisten-Symbole, die, von Matthäus ausgehend im Uhrzeigersinn angeordnet sind.

 San Marco039.12.19. 800

San Marco, Venedig - Westfassade, Porta Sant'Alipio

Selten stehen sie nebeneinander aufgereiht wie in Venedig.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.