Home > Geschichte des Mittelalters > Jahrhunderte > 9. Jahrhundert > 4.Viertel

chronologie jahrhunderte

9. Jahrhundert: 4. Viertel

 

Jahr Geschichte Kunstgeschichte
875 Ks Ludwig II., (50), Kg. v. Italien, ältest. Sn Lothars I., Enkel Ludwigs d. Fr., gestorben - keine Erben  
875 (-77) KAISER: KARL DER KAHLE, II.,(52) Kg v. Westfranken (jüngster Sn Ludwigs d. Fr., Onkel Ludwigs II.)  
875 Ks Karl d. K. weist Mönchen v. St. Philibert bestehendes Kloster in Tournus (Burgund) zu.  
875 Karl. d. K. ernennt Schwager Boso, Gf. v. Vienne, z. Hzg. + Statthalter in Italien  
Um 876 Spät. Kg Heinr. I., Sn Hzgs Otto v. Sachsen, geboren  
876 Ludwig d. Dt., Halbbruder Ks. Karls d. Kahlen, besiegt Wikinger  
876 Kg Ludwig d. Dt. (II) v. Ostfranken (~71), in Frankfurter Pfalz gestorben - n. 33 Jahren Regierungszeit  
876 Sn. Ludwig III. (der Jüngere ~ 46) Kg v. Ostfranken Sn. Karl (III. - d. Dicke - 37): Herrscher in Alemannien + Raetien Sn, Karlmann, (~46): Herrscher in Bayern  
877 KAISER KARL D. KAHLE, (54) Kg v. Westfrank. (seit 843), gestorben  
877 (-79) Ludwig II. (d. Stammler), (31 - Enkel Ludwigs d. Fr.), Kg v. Westfranken  
877 Otto v. Sachsen, (jüngerer Sn Liudolfs - Vater Kg. Heinr.s I.) Gaugf in Süd-Thüringen  
878 Alfred d. Gr. v. England (29) besiegt Dänen b. Edington. Verhindert dän. Herrschaft in ganz Engld. Dänen hatten ~die Hälfte des Landes erobert  
878   Weihe 1.benedikt. Klosterkirche Vézelay 
879 Ludwig II. (d. Stammler - 33), gestorben Sne, Ludwig III. (16) + Karlmann (13) Kge v. Westfranken (Späterer Karl III., d. Einfältige, wurde nach d. Vaters Tod geboren)  
879 Gf Boso v. Vienne läßt sich z. Kg v. Niederburgund (Arelat – etwa Lyon bis Rhônemündung – Hauptstadt Arles) ausrufen  
880 Karlmann, (50) Herrscher in Bayern, einer d. Sne Ludwigs d. Dt., Vater Arnulfs v. Kärnten, gestorben  
880 Vertrag v. Ribemont zw. Ludwig III. d. Jüngeren von OSTFRANKEN und den Kgn Ludwig III. + Karlmann von WESTFRANKEN: Ergebnis: westfränk. Teil Lotharingens >Ostfranken  
880 Wikinger erobern Pfalz Nimwegen  
880 Brun, d. Sachsenhzgs Liudolf ältester Sn fällt im Kampf gg. dän. Wikinger. Legende: Ahnherr d. Adelsgeschlechtes d. Brunonen + damit Stammvater d. Welfen  
880 Bruns jünger. Bruder Otto (~ 45 - Vater Heinr.s I.) Sachsenhzg  
Um 880 1. Hzg. v. Böhmen, Borivoj I., läßt sich taufen  
Um 880 1. Mönchsgemeinschaft in Cuxa (Roussillon)  
881 (-87) KARL III., DER DICKE, KAISER (42) Teil-Kg. v. Ostfranken (Sn Ludwigs d. Dt - fromm)  
881 Wikingereinfälle in Westfranken  
881 Wikinger zerstören Ks.pfalz Aachen  
881 Wikinger zerstören Kölner Kirchen  
882 Trier v. Wikingern zerstört  
882 Byzantin. Mönch Methodius begegnet ungar. Armee + berichtet  
882 Waräger Oleg/Helgi: Fürst v. Kiew  
882 Ludwig III., (d. Jüngere – ~47, (Sn Ludwigs d Dt.), Kg. v. OSTFRANKEN, gestorben  
882 Ludwig III., Kg v. WESTFRANKEN, Enkel Karls d. Kahlen, gestorben (19) – ohne Erben  
882 (-84) Bruder Karlmann (16) Kg. in WESTFRANKEN  
883 Ks. Karl d. Dicke in St. Gallen  
883 2. (karol. Kloster) Monte Cassino v. Arabern zerstört.  
884 Karlmann, (18), Kg v. WESTFRANKEN, Enkel Karls d. Kahlen, bei Jagdunfall gestorben  
884 Kolmar: Reichstag. Thema: Wikingergefahr  
884 Ks. Karl d. Dicke auf d. Reichenau  
885-91 Papst Stephan V.. Kam ins Amt o. Absprache m. Karl d. Dicken, (stiftet Kölner EB Hermann I. neue Reliquien f. v. Wikingern zerstörte Kirchen)  
885 Wikinger belagern Paris  
885   Notker Balbulus (d. Stammler), Kloster St. Gallen verfaßt "Gesta Karoli" 
885-87 Karl d. Dicke, Kg. v. Ostfranken, auch Kg v. Westfranken. (Als Nachfolger Karlmanns) Für kurze Zeit Reich Karls d. Gr. wieder vereint!!  
Um 886 Alfred d. Gr. schließt Frieden m. dän. Kg Guthrum v. East Anglia. Guthrum getauft. Engl. aufgeteilt zw. Angelsachsen und Dänen  
886 Alfred erobert London. Von Dänen als Kg. v. Wessex + Mercien anerkannt.  
886 Wikinger zerstören Friesenwik Mainz  
887 (-909) B. Bisos v. Paderborn  
887 Reichstag Ks. Karls d. Dicken in Waiblingen  
887 Ks. Karls Gmln, Richgard, (47) >Kloster Andlau (v. ihr gegr.)  
887 Reichstag Tribur: Karl III,. d. Dicke, als König von OSTFRANKEN abgesetzt  
887 (-99) Arnulf v. Kärnten, (37) (Sn. Karlmanns v. Bayern, Enkel Ludwigs d. D.,) Kg v. OSTFRANKEN  
887 Boso, Kg. v. Niederburgund (~60), gestorben  
887 (-928) Sn. Ludwig III. (d. Blinde) Kg. v. Niederburgund  
888 Ehem. Ks Karl d. Dicke (49) in Neudingen b. Donaueschingen gestorben. Im Münster Reichenau beigesetzt  
888 B. v. Bremen erhält Recht z. Erhebung v. Marktzöllen  
888 Hatto, (38) später EB v. Mainz, Abt Reichenau (Baut Kirche Oberzell)  
888 Nonnenkloster Shaftesbury gegründet  
888 Berengar, Markgf v. Friaul, - Enkel Ludwigs d. Fr., Neffe Karls d. Kahlen, - Kg v. Italien  
888 (-98) Odo, Gf v. Paris, (28) (kein Karolinger) als Nachf. Karls d. Dicken, Kg v. WESTFRANKEN -Bewährt im Kampf gg. Wikinger (Der 3. Sn Ludwigs II. , des Stammlers, Karl [III., d. Einfältige] noch minderjährig)  
888 Rudolf I. (Welfe) errichtet Kgreich Hochburgund (Westschweiz, Franche Comté) – erkennt Kg Arnulf v. Ostfranken formell an  
888 (-912) Abdullah – Emir in Córdoba, als Nachfolger seines Bruders Al-Mundhir, der nur 2 Jahre regierte  
888   Baubeginn St. Georg, Oberzell (Reichenau) 
889 EB Hermann I. v. Köln - "D. Fromme". (Erhielt v. Stephan V. neue Reliquien für v. Wikingern 881 zerstörte Kirchen)  
890 Bernhard, unehl. Sn. Karls d. Dicken, rebelliert vergebl. v. Rätien aus gg. Kg. Arnulf. - St. Gallen beteiligt.  
890 Abt. Bernhard v. St. Gallen v. Kg. Arnulf abgesetzt. Nachf.: B. Salomon III. v. Konstanz  
890 Mathilde, Mutter Otto's I. geboren.  
890 Paderborn "oppidum" genannt  
891 Hzg. GUIDO II. V. SPOLETO KAISER - Nach 4 Jahren Interregnum (seit 2 Jahren Kg. v. Italien) - Zwingt Papst Stephan V. ihn zu krönen  
891 Worms v. Wikingern geplündert  
891 (-914) B. Thietlah, Worms (Ausführl. Mauerordnung)  
891 Bernhard, Sn Karls d. Dicken, im Exil gestorben  
891 (-914) Hatto, EB v. Mainz, (41) - v. Kg Arnulf ernannt (-914)  
891 Arnulf v. Kärnten gewinnt "Normannenschlacht" bei Löwen a.d. Dijle. Wikinger-Raubzüge rheinaufwärts gestoppt  
891 (-96) Papst Formosus (75) (Römer, B. v. Porto, verdient um Christianisierung d. Bulgaren)  
892 Kg Arnulf: EB Hatto darf im Gau "Untersee" Gerichtsbarkeit ausüben  
893 Letzt. ostfränk. Karolinger, Ludwig IV., d. Kind, Sn Kg Arnulfs, geboren  
894 Ks. Guido (v. Spoleto) gestorben  
894 Ungarn schlagen Hzg Swatopluk v. Mähren. Stirbt. (~64) Reich bricht zusammen.  
Um 894 Ungarn, m. Byzanz im Bündnis, schlagen Bulgaren erstm.  
895 Ostfränk. Kg Arnulf erhebt unehel. Sn Zwentibold (25) z. Kg v. Lothringen  
895/96 Ungarn lassen sich unter Arpád (~50) im Karpathen-Becken nieder, vor Petschenegen flüchtend  
Um 896 Gerberga, 2. äbtissin v. Gandersheim, (~50) Tcht. Liudolfs v. Sachsen, gestorben  
896 (-99) ARNULF V. KÄRNTEN (46) - KAISER (unehel. Sn Karlmanns v. Bayern - Enkel Ludwigs d. D.) v. Formosus in Rom gekrönt  
Um 896 Beginn Pornokratie in Rom. Päpstlicher Stuhl v. sittenlosen Frauen beherrscht  
896 Hatto, Abt d. Reichenau, EB Mainz, bei Kskrönung in Rom  
896 Papst Formosus (80) gestorben  
896/87 Papst Stephan VI., Römer, haßerfüllter Gegner Formosus (Leichensynode) - im Gefängnis ermordet  
897 Hzg. Otto v. Sachsen, Vater Heinr.s I., Gaugf im Eichsfeld  
897 B. Riculfe v. Elne (Roussillon) erhält v. Rom Immunitätsprivileg  
898 "Münstereifel": Markt-, Münz- + Zollrecht d. Zwentibold v. Lothringen  
898 1. Erwähnung "Nordilinga" (Nördlingen) - karol. Kgshof  
898 Ks Arnulf erneuert z. Erbitterung d. Zeitgenossen Bündnis m. raubenden Ungarn  
898 Odo, Gf v. Paris, Kg v.WESTFRANKEN, (38) gestorben.  
898 (-923) Karl III., d. Einfältige, (19) Enkel Karls d. Kahlen (eigentlicher Thronerbe) Kg v. WESTFRANKEN  
899 Alfred d. Gr. v. Wessex, Kg v. Engl.(50) gestorben. (50) In Hauptstadt Winchester beigesetzt.  
899 (-924) Edward d. ältere, (~68), Sn. Afreds, Kg. v. Engl. (Erobert fast ganz Engl. v. Dänen zurück)  
899 Abtei Corticela in Galicien gegründet  
899 Ks Arnulf (49) gestorben  
899   2. Kirche v. Compostella geweiht (Kg. Alfons III. anwesend) 










TOP