Home > Geschichte des Mittelalters > Jahrhunderte > 8. Jahrhundert > 2. Hälfte

chronologie jahrhunderte

8. Jahrhundert: 2. Hälfte

 

Jahr Geschichte Kunstgeschichte
749/50 In Damaskus blutiges ENDE DER OMAJADEN KALIFENDYNASTIE (seit 661) unter Merwan II. (ermordet)  
750 Mit Abul Abbas (As Saffa = d. Blutvergießer [bis 754]) BEGINN DER KALAIFENDYNASTIE DER ABBASSIDEN (bis 1258)  
750 Chrodegang, B. v. Metz, Benedikt. (Neues Statut f. Domherren. Verbreitung im Reich)  
751 (-68) PIPPIN III. (d. Jüngere [~36]) in Soissons z. Kg v. Franken gewählt, v. Bonifatius gesalbt. (Eint wieder Neustrien, Austrasien + Burgund. BEGRüNDET KAROLINGISCHE DYNASTIE)  
751 Kloster Fulda: Immunität, nur Papst unterstellt, (früher Mainz)  
751 Langobarden erobern Ravenna. Ende byzantin. Exarchat  
752 Neugründung Kloster Prüm d. Pippin III.  
752-57 Papst Stephan II. (III.), Römer. (Bund m. Franken z. Schutz v. Langobarden, Lösung v. Byzanz, GRüNDUNG KIRCHENSTAAT)  
753 Pippin entzieht B. v. Trier Recht auf Münze, Zoll + Steuern  
753 Pippin belagert Iburg in Sachsen  
753 Hl Pirmin, (Gründer Kloster Reichenau) Abt Kloster Hornbach/Pfalz (seine Gründung), gestorben  
753 Fries. Kaufleute in St. Denis  
754 Stephan II. wiederholt Pippin's + seiner Gmln Bertradas Salbung in St. Denis. Salbt auch Karl (12) + Karlmann (3?) zu Kgen d. Franken  
754/56 PIPPINSCHE SCHENKUNG (Donatio Pippini) der v. Langobarden kürzlich besetzten Gebiete an d. Papst (GRUNDLAGE KIRCHENSTAAT) Pippin: Patricius Romanorum, erbl. Schutzherrschaft  
754 Pavia: Pippin belagert Langobarden-Kg.. Aistulf verspricht Rückgabe d. Eroberungen >Papst (1. Friede zu Pavia). Pippin zieht ab.  
754 Ravenna offiziell >Papst  
754 Bonifatius v. Friesen erschlagen. In Fulda bestattet (~80)  
754 Pippin: Röm. Liturgie einzig rechtmäßige  
754 Basileus Konstantin V. läßt Bilderverehrung verurteilen (Bilderzerstörung + Verfolg. Bilderfreunde)  
754-75 Al-Mansur (42), 2. Abbasidenkalif  
755 Pippin verlegt fränk. Volksversammlung v. März (Märzfeld) auf Mai (bessere Weide f. nun vorhandene Pferde - bisher Bauernkrieger)  
755/56 Btm Erfurt eingegangen - nun zu Mainz  
756 Langobarden-Kg. Aistulf belagert Rom. Pippin erneut in Italien. 2. Friede zu Pavia. Aistulf gibt eroberte Gebiete endgültig >Papst  
756 Aistulf, Kg. d. Langobarden gestorben (Jagdunglück)  
756 Spanien selbständ. Emirat v. Córdoba (ab 929 Kalifat) Abd Ar Rahman I. (25) - geflohener Omaijade – Emir bis 788  
757 Ethelbald, Kg. v. Mercia (seit 716), ermordet  
757-96 Offa, Kg. v. Mercia. (Einte fast alle ags. Stämme/Länder. Gute Beziehungen zu Karl d. Gr. und Papst Hadrian I.)  
757-74 Desiderius, Hzg. v. Tuszien, letzter Kg. d. Langobarden (m. fränk. + päpstl. Hilfe)  
757 Alfons I., Gründer Kgreich Asturien gestorben  
757-67 Papst Paul I., hl., Römer, Bruder Stephans II. (Konsequente Bündnispolitik m. Franken als Schutz v. Langobarden + Byzanz – Marienoratorium Peterskirche)  
758 Pippin stößt gg. sächs. Befestigungen vor  
759 Abt Otmar v. St. Gallen (Alemanne) (~70) in fränk. Gefangenschaft verstorben - später kanonisiert  
762 Al-Mansur, 2. Abbasidenkalif gründet Bagdad  
763 Langobarden-Kg. Desiderius: Friedensvertrag m. Papst  
764 Gf. Cancor übergibt Landgut Laurissa zur Klostergründung (Lorsch) >EB. Chrodegang v. Metz.  
765 Reliquien röm. Märtyrers Nazarius >Lorsch  
765 Pippin: Weihnachtsfest in Aachen  
Um 765 Pippin schenkt Abt Assuer v. Kloster Prüm "cella sancti Goaris" (St. Goar)  
766 Göttrik (36), ags. Theologe + Autor, Leiter Kathedralschule York  
767 Aluberth aus York übernimmt fries. Mission, auch zuständig f. Sachsen  
768/69-800 B. Berowelf, Würzbg.  
768 Ags. Missionar Lebuin b. sächs. Stammesversammlung in Marklo  
768 Aquitanien: Karl (21,) - spät. d. Gr.- schlägt Aufstände nieder  
768 Pippin erläßt aquitan. Kapitular (u.a. Organisation d. Kirchen)  
768 Pippin III., d. Jüngere, Kg. d. Franken, (~53) gestorben. Sne Karl (26) + Karlmann (17?): Regieren fränk. Reich. – Reichsteilung (Krönung Noyon)  
769 Ags. Lullus (~59) bei Lateransynode Rom  
770 Adalhard, (20) Vetter Karls d. Gr., > Kloster Corbie  
Um 770 Einhard geboren  
Um 770 Rom: Schola (Viertel) d. Langobarden eingerichtet  
771 Karlmann (20?) stirbt. KARL (DER GROSSE) FRäNKIISCHER: ALLEINHERRSCHER (29)  
771 Familie Karlmanns flüchtet >Langobarden  
771 Karl verstößt 2. Gmln, Desiderata, Tcht d. Langobarden-Kgs Desiderius, n. 1-jähr. Ehe, heir. Alemannin Hildegard, spät. Mutter Ludwigs. d. Frommen  
772 Reichstag Worms. BEGINN SACHSENKRIEGE  
772 Lorsch: Reichskloster d. Karl d. Gr.  
772 Karl: Irminsul (zentrales sächs. Heiligtum nahe eroberter Eresburg) zerstört  
772-95 Papst Hadrian I., Römer (Lösung v. Byzanz. Hilferuf an Karl wg. Langobarden)  
Um 772 Langobarden-Kg. Desiderius versucht vergebl., Hadrian I. z. Salbung d. Söhne Karlmanns als fränk. Gg.-Kge zu zwingen.-  
772-74 Karl hilft Hadrian I.: Krieg gg. Langobarden  
774 Fränk. Trupps fallen in Sachsen ein. Kehren mit Beute zurück  
774 Pavia nach langer Belagerung erobert. ENDE LANGOBARDENREICH. Kg. Desiderius gefangen, wschl. in Corbie. Dort 774 gestorben  
774 KARL D. GR. auch KG. DER LANGOBARDEN  
774 Adalchis, Sn. des Desiderius flieht >Byzanz  
774 Pfalz Ingelheim erstm. genannt. Karl: Aufenthalt n. Niederwerfung Langobardenreich  
774-83 Silo, (Westgote, Schwiegersn. Alfons I.) Kg. v. Asturien  
774   Weihe Basilika Lorsch (Karl d. Gr. anwesend) 
775 Reichstag Düren. Kleriker/Fürsten stimmen neuem Sachsenfeldzug zu  
775 "Westfalen" als Name (sächs. Gau) erstmals genannt  
775   Karoling. Basilika St. Denis, Frankr. geweiht 
776 Erfolgl. Langobarden-Aufstand gg. Karl in Friaul unter Hzg. Hruodgans  
776 Karl an Lippequellen  
776   Karl: feste Burganlage + Pfalz in Paderborn.  
777 1. fränk. Reichstag + Synagoge auf sächs. Gebiet (Paderborn.) Maurische Gesandte aus Barcelona. - Unterwerfung sächs. Edelinge, bis auf Widukind.  
777 Aufteilung Sachsens in Missionsbezirke, z.B. Engern, zw. Teutoburger Wald + Weser, >Btm. Würzburg  
777 Liudger, Friese (35): Priesterweihe in Köln  
777   Bau Salvatorkirche Paderborn (Saalbau), 9 m breit 
778 Späterer Ks Ludwig d. Fromme., jüngster Sn Karls d. Gr., geboren  
778 Spanien-Feldzug Karls. (Auf Veranlassung d. Kalifats Bagdad – oder d. maur. Statthalters v. Barcelona?). Vergebl. Belagerung Saragossas, Pamplona geplündert. Schwere Verluste durch Basken im Tal v. Roncesvalles (Rolandsage)  
778 Aufstand unter Widukind (~48). Sachsen zerstören fränk. Anlagen in Paderborn. Vorstoß z. Rhein  
779 Reichstag Pfalz Düren. Beschluß: Neuer Sachsen-Feldzug  
779 Sturmi, 1. Abt Kloster Fulda, gestorben  
779-802 Baugulf Abt in Fulda  
780 Karl ruft sächs. Adel >Horheim a. d. Lippe z. Unterwerfung +Taufe. Widukind fehlt. Einführung Gfschaftsverfassung. - Reichsversammlung an Lippequellen  
Um 780 Fuldaer Missionskloster Brunshausen gegründet  
Um 780 Hildebold (Hochadel) B. v. Köln  
780 Friesen- + Sachsenmissionar Lebuin (Ags) gestorben  
780/82 Ags. Benedikt. Lullus EB Mainz d. Hadrian I.  
780 Abtei Reichenau d. Karl d. Gr. Reichskloster  
780 Alkuin lernt in Rom Karl d. Gr. kennen  
780/90 Gründung Kloster "Monasterium Tuberis" (Müstair/CH). Wschl. d. Karl  
Um 780 Gründung Kloster Arles  
Nach 780   Hildebold baut neuen Westchor an merowing. Dom (Vorgänger karoling.) zu Köln 
Um 780   Bau Vorgängerkirche d. heutigen St. Kilian, Lügde/Lippe 
781 Italienzug Karls. Ostern b. Hadrian I. – Karl bestätigt d. Papst eig. Herrschaftsgebiet  
781 Hadrian I. tauft Karlmann, 2.ältest. Sn Karls d. Gr., auf Namen Pippin. Krönt Karlmann/Pippin z. Kg d. Langobarden.  
781 Karlmann/Pippin, Kg v. Italien Ludwig, jüngster Sn, (3), Kg neu gegründeten Unterkgreiches Aquitanien. Nach dort geschickt. (Später Ludwig d. Fromme)  
Um 781 Adalhard (~31),Vetter Karls d. Gr., Abt v. Corbie  
781-90 Alkuin: Berater Karls, vor allem Bildungsbereich (Karoling. Renaissance)  
Vor 781   Abt Maurdramnus, Kloster Corbie, entwickelt reine karoling. Minuskel (Schrift) 
782 Bremen erstm. erwähnt  
782 Neuer Sachsenaufstand unter Widukind, einschl Friesen. Verheerende Niederlage d. Franken am Süntel.  
782 "Blutgericht" Karls in Verden a. d. Aller - angebl. 4500 Sachsen hingerichtet  
782 Karl erläßt Gesetz "Capitulatio de partibus Saxoniae" auf Reichstag in Lippspringe. Sachsen: Provinz im Frankenreich. Einsetzung v. Gfen. Priester erhalten Zehnten. Pflicht z. Kriegsdienst im Reich. Widukind fehlt.  
782 Widukind flieht >Dänen  
782 Paulus Diaconus (Historiker d. Langobarden) am Hofe Karls.  
782 Karl im Kloster Fulda  
782 Benedikt (eigentl. Witiza – westgot. Adel) gründet Kloster Aniane  
782-92   Bau karoling. Kreuzbasilika in Aniane 
782   Baubeginn Stadtbefestigung Fritzlar 
783 Neuer Aufstand Widukinds (~53). Schlachten b. Detmold (Theotmalli) + Osnabrück. Fränk. Siege. Karl in Paderborn.  
783 Hildegard, (~26) Gmln. Karls d. Gr., Mutter Ludwigs d. Fr., gestorben  
783 Karl heir. Fastrada (19), fränk. Gfntochter, später Mutter zweier Tcht  
783-88 Mauregatus, Kg. von Asturien  
Um 783   Baubeginn Kloster St. Emmeran Regensb. d. Abt. Sindpert 
784 Karl Weihnachten in Lügde (heute Lippe)  
784 Konzil Sevilla: Zerfall westgot. Kirche  
785 Reichstag Paderborn. Sachsen verheert, wie 784  
785 Karl: Jede Kirche in Sachsen erhält Pfarrhof mit 2 Hufen (~ 15 ha) Land  
785 Liudger: Missionar in Westsachsen (Nähe heut. Münster)  
785 Weihnachten: Widukind (~55) in Attigny getauft. Westfäl. Gebiete "befriedet"  
785/86 Verschwörung ostfränk. Gfen Hardrad gg. Karl  
785 Nordspan. Gerona fränkisch  
Um 785   Baubeginn karoling. PFALZ(!) AACHEN 
Um 785   Kgreich Galicien/Asturien: Loblied z. Ehren d. hl. Jacobus 
786 Ags. Lullus (76), EB Mainz gestorben. (Ruht in Hersfeld)  
786-806 B. Waldo, Abt. d. Reichenau, Begründer Gelehrtenschule + Bibliothek  
Nach 786 Karl ruft Waldo als Erzieher Snes Pippin >Pavia  
786 Hadrian I.: 2 Legaten >Engl.. Northumberland + Mercia - 2 Synoden  
786 Paulus Diaconus abermals in Montecassino  
786   Baubeginn große Moschee v. Cordoba 
Vor 787 Hildebold, Freund + Berater Karls d. Gr., B. v. Köln  
787 Bremen Bs.sitz  
787 Konzil v. Nicäa: Bilderverehrer siegen (Bilderstreit)  
787 Karl d. Gr. in Ravenna  
787 Karl zwingt langobard. Hztm. v. Benevent unter Oberhoheit  
788 Bayernhzg Tassilo III. (47) wg. Verweigerung Heeresfolge + Bündnis m. Awaren in Ingelheim z. Tode verurteilt, v. Karl begnadigt. Tassilo: Tonsur in St. Goar. Bayern d. Reich einverleibt  
788-91 Einhard Klosterschreiber in Fulda  
788 Karl: Gerold, Bruder Gmln Hildegards, Statthalter in Bayern  
Ab 788 Regensb.: Kgs.pfalz  
788 Kaufmannssiedlung Bonn als "villa Basilica" erwähnt.  
788 Tod Abd Ar Rachmans I. (57) in Cordoba  
788-96 Sn. Hisham I.(31) – Emir v. Cordobar  
Vor 789 Klosterähnl. Frauengemeinschaft n. ags. Vorbild im heut. Herford d. sächs. Edeling Waltger (frankenfreundl.) gegründet - (älteste geistl. Einrichtung in Alt-Sachsen)  
789 1. Reichsversammlung Ludwigs d. Fr. (11) in Aquitanien  
Um 790 Einhard (Eginhard) (20), Gfensn aus Franken, >Karl's Hof  
790 Liudger, (48) v. Alkuin ausgebildet, Leiter Ostfriesland-Mission  
790 Reichstag Worms  
790 Fränk. Pfalz Worms abgebrannt  
Um 790 Widerstand v. Awaren + Madjaren im heutigen östl. österreich gg. Christianisierung unter Karl d. Gr.  
Um 790 Hrabanus Maurus tritt als Novize im Kloster Fulda ein  
Um 790   Pfalzkapelle(!) Aachen wschl. fertig 
790/93   Baubeginn Abteikirche Centula/Somme d. Angilbert, Karls Schwiegersn (Westwerk 790-99) 
Um 790   Baubeginn ags. Klosterkirche Bradford-on-Avon 
791-842 Alfons II., d. Keusche, (32) 1. Kg v. Asturien + Galizien - Residenz Oviedo, setzt westgot. Ordnung wieder ein, bemüht um Bündnis m. Karl d. Gr.  
791 Reichstag Ingelheim  
791 Ludwig d. Fr. (13) in Regensb.. Karl verleiht ihm Schwert  
Um 791 Pippin, (d. Bucklige), Sn Karls d. Gr., m. 1. Frau Himiltrud, plant in Regensb. Tod d. Ksers.: Auspeitschung, Klosterhaft  
791 Hl. Liudger >Helgoland  
791-801 Waldo, Abt. d. Reichenau, B. v. Pavia  
791 Karl: Immunität f. Aniane (Kloster: ~ 300 Mönche)  
791 Karl schlägt Awaren vernichtend  
791   Baubeginn neue Kloster-Kirche Fulda (bis 819) unter spät. Abt Ratga (3-schiff. Basilika m. Westquerschiff –größtes Westquerhaus karoling. Architektur) 
792 Hl Liudger flieht aus Ostfriesland  
792 Angebl. letzte kleinere "Befriedungsaktionen" im NO Sachsens, gg. "Nordalbinger" (zw. Unterweser + Unterelbe + nördl. d. Elbe)  
792 B. Felix v. Urgel auf Synode Regensb. wg. Häresie verurteilt (Adoptianismus)  
792/93 Hungersnot im Frankenreich  
792-842   In Oviedo Bau Camera Santa als Michaelskapelle 
793 Hl. Liudger gründet Kloster in Mimigernaefor, Keimzelle Btm Münster  
793-94 Erneut Sachsenaufstand  
Um 793 Vergebl. Versuch, "Fossa Carolina" (Kanal zw. Regnitz + Altmühl) m. 8000 Arbeitern zu bauen  
793 Pfalz Karls d. Gr. in Ffm.  
793 Mauren belagern Narbonne vergebl.. Marsch >Carcassonne. Wilh. v. Toulouse b. Orbieu vernichtend geschlagen. Mauren belagern Stadt nicht, Rückzug m. reicher Beute  
793 Ludwig d. Fr. + Pippin kämpfen auf Weisung Karls d. Gr. in Italien gg. Hzg v. Benevent  
793 BEGINN WIKINGERüBERFäLLE: Wikinger plündern u.a. Kloster LINDISFARNE in Northumbrien  
793 Kg Offa v. Mercien gründet in Saint Albans Benedikt.-Kloster  
794 Fastrada, (30), 4. Gmln. Karls, Mutter v. 2 Tchtn, n. 11-jähr. Ehe gestorben  
794/95 Ludwig d. Fr. (~16) heir. Irmingard (~14)  
794 Synode Pfalz Frankfurt  
794 Wikinger plündern Klöster Jarrow + Monkwearmouth  
Um 795 Lothar, ältest. Sn Ludwigs d. Fr., v. Irmingard geboren  
Um 795 Karl d. Gr.: Gründet B.tm Paderborn  
Ab 795 Köln EBtm - (Hildebold, Freund Karls d. Gr., 1. EB)  
795 Zwangsumsiedlung d. Sachsen. – Schätzung: ~ 10.000 Familien (Daher Ortsnamen wie Sachsenhsn.)  
795-820 Remedius, B. v. Chur (evtl. Auftraggeber Fresken v. Müstair)  
Ab 795 Fränk. bzw. span. Mark (Katalonien  
795 Papst Hadrian I. gestorben  
795-816 Papst Leo III., hl., (erkennt Oberhoheit Karls d. Gr. an)  
796 Heinrich v. d. Ruhr überschreibt Liudger Rottung Heisingen (heute Essen)  
796    
796 Alkuin Abt Kloster Saint Martin, Tours  
796 Hisham I. (39), Emir v. Córdoba, gestorben  
796 (-822) Sn. Al-Hakam I. (26), Emir v. Cordoba.(Schlägt Rebellion in Toledo blutig nieder)  
797 Karl erläßt "Capitulare Saxonicum"  
798 Minden erstm. genannt  
Um 798 Ludwig d. Fr. (20) : Reichsversammlung Toulouse. Gesandschaften Alfons II. v. Asturien + maurischen Herrschers v. Saragossa  
798 Leo III.: Auf Synode v. St. Peter: Anathem über Felix v. Urgel wg. Irrlehre (Adoptianismus)  
798   Pfalzkapelle Aachen wschl. im Rohbau fertig. Aufstellung v. Säulen aus Italien  
799 Leo III. bringt Stephans-Reliquien >Paderborn. Sucht Schutz b. Karl d. Gr.. Reichsversammlung in d. Pfalz. Ludwig d. Fr. wschl. anwesend  
Um 799 Ludwig nimmt m. aquitan. Truppen an einem Sachsenfeldzug teil  
799 Felix v. Urgel disputiert auf Synode v. Aachen und widerruft  
799 Hl. Liudger (57) gründet Kloster im spät. Werden b. Essen  
799 Paulus Diaconus gestorben  
799 Röm. Synode unter Leo III.  
799 Beginn der Wikingerüberfälle an frz. Küste  
799   2. Kirche, Basilika m. Ostapsiden, als Vorgängerkirche Dom Paderborn geweiht 
799 Wschl. Baubeginn 1. Liudger-Kirche Werden (1256 abgebrannt)  
Vor 800   St. Benedikt, Mals (Vinschgau) 
Vor 800   Torhalle Kloster Lorsch 
Um 800   ältest. Kirchenbau Sachsens in Enger (Saalkirche-Holz?) 
Vor 800   Frühe Fresken in St. Prokulus Naturns (Vinschgau) 
     
(800) (KS.KRöNUNG KARLS (58) in Rom d. Leo III.)  










TOP