Home > Geschichte des Mittelalters > Jahrhunderte > 12. Jahrhundert > Frankreich

Chronologien Jahrhunderte

Das 12. Jahrhundert: Frankreich

 

In der ersten Hälfte des Jahrhunderts gelingt es den Kapetinger-Königen ihr kleines Herrschaftsgebiet zu erweitern, und wirtschaftlich zu stärken. Das findet ab Mitte des Jahrhunderts Ausdruck im Bau der gotischen Kathedralen. Mit Abt Suger von St. Denis, dem Schöpfer des ersten gotischen Chores haben sie einen fähigen Berater. (>>St. Denis)

 

12 Jh Frankreich
Kathedrale von St. Denis

In 1137 bringt die Vermählung des jungen Königs Ludwig VII. (1137-1180) mit Eleanore, Herzogin von Aquitanien, aus einem lockeren Troubador-Geschlecht, Leben in den bigotten Hof in Paris. Ihr Landbesitz übertrifft den des Königs um ein Vielfaches.

 

10 Jahre nach der Hochzeit nehmen Eleonore und Ludwig am erfolglosen 2. Kreuzzug teil. Das Paar entfremdet sich. 1152 wird die Ehe wegen zu naher Verwandtschaft annulliert. Der König verliert Einfluß und Einkünfte aus dem gesamten Südwesten des heutigen Frankreich – und das Gesicht.

12 Jh Frankreich
Fensterrose Notre Dame de Paris
 

Nur 2 Monate danach heiratet die Ex-Königin den 11 Jahre jüngeren Sohn des Grafen von Anjou. Er wird wenig später als Heinrich II. zum englischen König gekrönt. Das französische Königreich wird auf die kleine Krondomäne zurückgeworfen, vom riesigen Besitz des sogenannten angevinischen Reiches im Süden und Westen umklammert.

 

Diese Situation führt letztlich zum sogenannten 100-jährige Krieg.

 

Um der Umklammerung zu entgehen, bringt Ludwig VII. Richard Löwenherz und andere Söhne des englischen Königs mit Unterstützung ihrer Mutter Eleonore, gegen den Vater auf. Der schlägt die Revolte 1174 nieder.

12 Jh Frankreich
Frankreich im 12. Jh. (CC BY-SA 3.0 / Wikipedia: User Sémhur)
 

Ludwigs Sohn, Philipp II., König 1180-1223 setzt die Versuche fort, Heinrichs Familie zu spalten. Er sprengt die Bretagne und diverse Grafschaften aus dem angevinischen Reich. 1189 zwingt er den englischen König, seine bisherigen Eroberungen anzuerkennen. Kurz darauf stirbt sein mächtiger Gegner.

 

1190 beginnen Philipp von Frankreich und König Richard Löwenherz von England und gemeinsam den 3. Kreuzzug, der ebenso scheitert wie der zweite.

 

Nach der Rückkehr der Könige gehen die Kämpfe um die Vorherrschaft in Frankreich mit unterschiedlichen Erfolgen weiter und halten auch nach 1199, dem Tod Richard Löwenherz', unter dessen Bruder und Nachfolger Johann Ohne Land weiter.

 

Weiter zu Skandinavien

 
 
 
 
 










TOP