lipprose Werner Nolte über mittelalterliche Architektur und Geschichte
 

chronologie jahrhunderte

11. Jahrhundert: 2. Viertel

  • =Kunstgeschichte
1025  Boleslaw I. (d. Tapfere): Kg v Polen (Hs d. Piasten), + gestorben 
1025  Mieszko II. (35) Kg. v. Polen 
1025  Mathilde, (46) 3. Tch. Ksrin Theophanus, Gattin Ezzos v. Lothringen (Pfalzgf), gestorbenB. 
1025  B. Burchard v. Worms (~60) gestorben 
1025  Konrad II.: Udalrich B. v. Basel 
1025?  KS BASILEUS II. BULGAROKTONUS (Bulgarentöter) v. Byzanz (69) gestorben 
1025 
  • Evangelien-Harmonie des Eusebius, Reichenau 
1025 
  • Brixen erhält unter B. Hartwig Stadtmauer+Pfarrkirche 
Nach 1025 
  • Baubeg. Dom (I) Speyer (wurde später.: 1. basilik. Langhaus m. einheitl. Struktur) 
1026 (-31)  Hisham III. Kalif in Córdoba (letzter Omaiyadenherrscher) 
1026  Sancho Garcés III. (36), vereinigt Kgr. v. Navarra+Aragon  
1026  Hoftag Augsburg: Heinr. III. (9) z. Nachf. designiert. Erzieher: B. Bruno v. Augsbg., Bruder Heinrs II. 
1026  Welf II., schwäb. Gf., erobert + plündert Augsburg 
1026  Hzg. Ernst v. Schwaben fällt in Kgreich Burgund ein, zurückgeschlagen 
1026  Hl. Gerhard erstm. in Ungarn (Erzieher v. Kg Stephans Erben, Emeric) 
1026  1. Italienzug Konrads, in Brixen – im März Mailand, dann Süditalien, n. Straßenkämpfen in Ravenna erscheinen Bürger v. Konrad II. im Büßergewand 
1027  KONRAD II. (37) KS ((gekrönt d. Johannes XIX.,Tusculaner in Rom – m. bish. geringstem Abstand z. Kgskrönung) 
1027  Bermudo III. (10) Kg. v. León 
1027  Knut d. Große (~32) + Rudolf v. Burgund (~40) in Rom b. Kaiserkrönung  
1027  Pilgrim EB v. Köln (~45) stellt z. Krönung Konrads II. in Italien 300 Ritter  
1027  Kampf zw. Deutschen + röm. Stadtbevölkerung. Unterwerfung der Römer 
1027  Hl. Romuald (~77), Gründer Kamaldulenserorden, gestorben 
1027   Regensburg: Spät. Kg. Heinr. III. – Hzg. v. Bayern 
1027   Kgreich Burgund lehensrechtl. >Salier 
1027  Hoftag Ulm: Welf II. (~45) + Hzg Ernst v. Schwaben (17), Stiefsn Konrads, planen Aufstand. Vasallen verweigern Gefolgschaft. Unterwerfung. Verlust Hzgt. Einkerkerung auf Burg Giebichenstein/Saale. 
1027  Burg Werner v. Kyburgs (~47), einzigem Getreuen Ernsts v. Schwaben, erstürmt. V. Kyburg, geächtet, flieht 
1027  Markgf. Rainer v. Tuszien unterwirft sich Konrad II. 
1028  Heinr. III., Mit-Kg (11) (Sn Konrads II. - gebildet, Anhänger d. Reformideen v Cluny), in Aachen gewählt, v. EB Pilgrim, Köln gesalbt + gekrönt. Damit Krönungsrecht v. Mainz >Köln  
1028  Ernst v. Schwaben begnadigt – wieder Hzg. 
1028  Polenkg Mieszko II.: Einfall in Ostsachsen. Liutizen erbitten Hilfe b. Konrad II. Dessen Eingreifen erfolglos  
1028/29  Gesandschaft Konrads II. >Byzanz 
1028-30  EB Poppos (v. Trier) Wallfahrt >Hl. Land 
1028  Kirche v. Aquilea: Münzrecht 
1028  Spät. "Wilh. d. Eroberer", Bastard d. Hzgs d. Normandie geboren 
1028 (-35)&  Knut d. Gr., (33) Kg v. Engl. + Dänem., auch Kg v. Norwegen Kg. Olaf II. (D. Hl.) (~33) flieht >Rußland 
1029  Kg. Sancho III., d. Gr. v. Navarra erbt Gfschaft Kastilien 
1030   Konrad II. entzieht Hzg Ernst v. Schwaben Lehen. Der läßt v. Kyburg nicht fallen. Ernst abgesetzt + exkommuniziert - Jüng. Bruder Hermann Hzg..Ernst v. Schwaben + Werner v. Kyburg im Schwarzwald gefallen. 
Um 1030   Brunonen gründen Chorherrenstift St. Peter + Paul Braunschweig - geweiht v. B. Godehard, Hildeshm 
1030   Dorpat (Estl.) als "Jurjew" erstm. als Stadt erwähnt 
1030   Brixen als Stadt bezeichnet – ältest. Stadt Südtirols 
1030   Kg Olaf II. Haraldsson (Der Hl.) (33) v. Norwegen gefallen b. Versuch, Reich zurückzuerobern 
1030  Ende omaijadischen Kalifats v. Córdoba - Zerfall in ~20 Teilfürstentümer 
1030 
  • Mauer um Markt + Dom Bremen 
1030 
  • Dom Trier (Einbezug antiker Reste) 
Um 1030 
  • Pfalzkapelle St. Nikolaus Nimwegen (Zentralbau - erhalten)
Um 1030 
  • Hallenkrypta Abbazia di San Salvatore, Toskana 
Um 1030 
  • Echternacher Sakramentar 
1031 (-60)  Heinr. I. (23) - Hzg v. Burgund - Kg v. Frankr – (Sn Roberts II.-Kapetinger) 
1031  Hisham III., letzt. Omaijaden-Kalif in Córdoba gestürzt und eingekerkert 
1031  Aribo (~41), EB v. Mainz in Italien gestorben. Pilgrim, EB v. Köln Leiter d. ital. Kanzlei 
1031  Erfolgr. Angriff Konrads II. gg. Polen. Rückeroberung Lausitz+Milzener Land 
1031  Großfürst Jaroslaw v. Kiew: Einfall in Polen. Bezprym, übergangener Sn d. Boleslaw: Poln. Herrscher (Verzicht auf Kgskrone, unterwirft sich Konrad II.) 
1031  Heinr. III.: O. Wissen d. Vaters Frieden m. Ungarn 
1031  Hzg Robert I. d. Normandie unterstützt Heinrich I. v. Frankreich im Krieg um dessen Kgreich 
1031  Knut II.: Erfolgr. Feldzug in Schottl. 
1031  Byzantiner erobern Edessa 
1031  Teil Braunschweigs als "Brunesguik" erstmal. urkundl. erwähnt. 
1031 
  • Ursprungsgründg Magnikirche Braunschweig als Eigenkirche eines Ministerialen 
1031 
  • 1031 Weihe Klosterkirche Abdinghof in Paderborn 
1032  Poln. Herrscher Bezprym, Halbbruder Mieszko II., ermordet. - Mieszko II. (42) wieder poln Kg. 
1032  Rudolf III. v. Burgund (62) gestorben. Kinderlos, letzter König des unabhängigen Reiches. Lt. Erbvertrag geht Burgund (formell selbständig) im Dt. Reich auf. - Konrad II. bricht Feldzug gg. Polen n. Tod burgund. Kgs ab. 
1032  Gf. Odo II. v. Blois-Champagne marschiert in Burgund ein. Anspruch auf Krone 
1032/33  Udalrich, (~63) Böhmenhzg. (Przemyslide), weigert sich, z. Hoftag >Merseburg zu kommen. Heinr. III. unterwirft ihn. 
1032  Johannes XIX. (~38) gestorben 
1033  Konrad II. (43), Kg. v. Burgund - Umstritten 
1033  Konrad II.: Gottesurteil im Streit zw. Liutizen + Sachsen zugunsten Liutizen 
1033  Kunigunde (~53), Witwe Heinr. II., in Kloster Kaufungen gestorben 
1033  Hungersnot in Europa, vor allem Frankreich – wschl. Kannibalismus 
1033  Treffen Kg. Heinr. I. v. Frankreich + Ks. Konrad II.: Bündnis gg. Odo v. Blois-Champagne. Konrad II. verheert Stammlande Odos 
1033  Hzg. Friedr. III. (~13) v. Oberlothringen gestorben. - Gozelo, (~63) Hzg. v. Niederlothringen, nun Hzg. v. Gesamtlothringen 
1033 (-46)  Benedikt IX., (3. Tusculanergf. – 18), Neffe d. beiden Vorgänger, verlängerter Arm Konrad II., wg. Lasterhaftigkeit verhaßt, des Amtes unwürdig. Verkaufte Papstwürde für 1000 Pfund Silber >Johannes Gratianus. Tritt gelegentl weiter als Papst auf. 
1033 
  • St. Michael Hildesheim v. B. Godehard geweiht 
1034  Mieszko II. gestorben. Polen im Chaos. 
1034  EB Aribert v. Mailand führt Konrad II. ital. Aufgebot f. Angriff auf Burgund zu. Konrad II. erobert ganz Burgund. Huldigung in Genf 
1034  Ezzo, Pfalzgf v. Lothringen (~79) gestorben 
1034  Hzg. Udalrich v. Böhmen (~64) gestorben 
1034  
  • Synagoge in Worms gestiftet
1035  Liutizen erobern salische Burg Werben. Feldzug Konrads II. 
1035  Hoftag Bamberg. Hzgtum Kärnten: Adalbero entzogen, >Konrad d. Jüngeren Verlobung Heinrs III. (18) m. Gunhild, (~16), Tcht. Knut d. Gr. v. DK + Engl.  
1035  Knut d. Gr. sichert sich Mark Schleswig d. Bündnis m. Konrad II. 
1035 (-55)  Neuer Böhmenhzg Bretislaw (~30, Sn Udalrichs) 
1035  Hzg. Robert I. d. Normandie (25/35) gestorben. Späterer "Wilh. d. Eroberer" ist Nachf.(7).  
1035  Gf Guifred geht in Kloster St. Martin am Canigou (Roussillon) – Von ihm gegr. ~1007 
1035  Kg. Sancho III. teilt Reich unter Sne auf: -García III. – Kg v. Navarra (-1054) -Ferdinand I. – (~17) Kg. v. Kastilien-León (-1065) -Ramiro I. – (~ 35) Kg v. Aragon (-1063)- 
1035  Kg. Sancho III. (~45) gestorben 
1035  Knut d. Gr., Kg v. Engl., Dänem. + Norwegen (~40), gestorben (in Winchester bestattet) 
1035 (-47)  Norweger wählen Magnus I. (d. Guten – 11), Sn Olafs II. (d. Hl.), z. Kg. vertreiben Sven, (Sn Knuts d. Gr) 
1035 (-42)  Harthacnut, (16) Kg. v. Dänem. (Sn Knuts d. Gr.) 
1036  B. Meinwerk (~60) v. Paderborn gestorben 
1036  EB Pilgrim v. Köln (~54) gestorben  
1036 (-56)nbsp; Hermann II., (41) EB v. Köln 
1036  Konrad in Nimwegen: Heir. Heinr. III. m. Gunhild/Kunigunde (Tcht. Knuts d. Gr.) – Gunhild gekrönt 
1036   Liutizen v. Reich besiegt. Zahlen erhöhten Tribut. Gefangene Slawen grausam gefoltert 
1036   „Valvassoren„ (Kleinvasallen): Aufstand gg. EB Aribert v. Mailand. Dessen Niederlage 
1036   Toledo: Residenz unabhäng. Teilfürstentums (Taifa) 
1036   Hisham III., letzter Kalif in Córdoba, im Exil gestorben 
1036  Alfred, Bruder Edwards d. Bekenners, ermordet 
1036 
  • Weihe 2. Dom Mainz 
1036 
  • Busdorfkirche Paderborn in Anwesenheit Konrads II. geweiht 
1037 (-40)   Harald I., "Hasenfuß", Däne, (~21) Kg v. Engld. (Sn Knut d. Gr.) 
1037   Ferd. I. (d. Gr.) vereinigt Kastilien León m. Asturien + Galizien  
1037   Gf. Odo II. v. Blois: Einfall in Lothringen (Einverständnis m. EB Arnulf v. Mailand). - Hzg. Gozelo (~67): vernichtet Heer Odos in Abwesenheit Konrads. Odo auf Flucht erschlagen 
1037   Italienzug Konrads II., (Unruhen) - EB flieht >Mailand. Reichsacht. Konrad belagert vergebl. Stadt 
1037   Gesetz Konrads: Kleine Vasallen geschützt. Lehen erblich. 
1037   Konrad Weihnachten in Parma. Schlägt Bürgeraufstand nieder. Parma geplündert 
1037   Mönche v. Vézelay finden Reliquien d. hl. Maria Magdalena 
1037   EB Robert I. v. Rouen gestorben. Mauger, Hzg Wilhelms Onkel, folgt ihm 
1037   Poln. Herrscher Kasimir I. (21) v. Böhmen vertrieben 
1038   Heinr. III. – Kg v. Burgund 
1038  Hzg. Herm. IV. v. Schwaben (23) in Italien an der Pest gestorben 
1038  B. Godehard v. Hildesheim (78) gestorben 
1038  Synode Limburg. Thema: Beginn Adventszeit 
1038  Konrad Ostern m. Benedikt IX. in Hzgtm. Spoleto. Ehem. EB. v. Mailand exkommuniziert 
1038  Gunhild/Kunigunde (19), Gmln. Heinr.s III., stirbt an Pest in Italien 
1038  Konrad II. Pfingsten in Capua. Absetzung Fürst Pandulfs IV.. Verbannung wg Hochverrats  
1038  Normannischer Söldnerführer Rainulf Drengot erhält Gfschaft Aversa z. Lehen (1. v. Reich anerkannte normann. Herrschaft) 
1038  Konrad II. ersetzt v. Normannen eingesetzten Abt Basileus v. Montecassino d. Abt Richer (Bayer) 
1038  Hl. Johannes Gualbertus (~43), gründet Kloster Vallombrosa (Orden der Vallombrosaner, südl. Florenz) 
1038  Stephan v. Ungarn, D. Hl. (~63), gestorben  
1038 (-41/46)  Peter I. Orseolo (~30) Kg v. Ungarn 
1039 (-47)  Heinr. III. auch Hzg. v. Kärnten 
1039  Konrad II. gichtkrank in Nimwegen 
1039  Sophia, (~61) Tcht. Ottos II., Äbtissin in Gandersheim und Essen, gestorben Schwester Adelheid Nachf.in in Gandersheim 
1039 (-58)  Theophano, (~42, Enkelin d. Ksn gleichen Namens, Schwester d. Äbtissin Ida zu Köln [Maria im Kapitol]) - Äbtissin in Essen 
1039  Ks. Konrad II. in Utrecht gestorben, (~49), bestattet im Dom zu Speyer 
1039 (-56)  Heinr. III., (22), Sn, allein. Kg  
1040 (-42)  Harthacnut (21) Kg v. Engl. (Sn Knuts d. Gr.) 
1040 (-46)  Suitger (35) B. v. Bamberg (spät. Papst Clemens II.) 
1040 (-60)  Geoffrey II. Martell, (~34) Gf v. Anjou 
Nach 1040 
  • Baubeginn Kirche St. Maria im Kapitol, Köln 
Um 1040 
  • Neubau Essener Münsterkirche (damals Damenstift) 
1040 
  • Weihe Pfarrkirche Liebfrauen-Überwasser, Münster (nicht erhalten) 
1041  Heinr. III. – erfolgr. Feldzug gg. Böhmen-Fürsten Bretislav (~36). Nimmt Land auf Reichstag zu Regensbg als dt. Lehen  
1041  Ungar. Kg. Peter I. Orseolo durch Heiden Sámuel Aba gestürzt 
1041 (-44)  Sámuel Aba ungar. Kg. 
1041  Harthacnut v. Engl. holt Halbbruder Edward aus Normandie zurück 
1041/42  Einführung Gottesfriede in Normandie gescheitert 
1041  In Apulien: 3 große Siege d. Langobarden m. Hilfe v. Normannen gg. byzant. Heer 
1041 
  • Weihe 1. Abteikirche v. Le Bec (Normandie) d. Mauger v. Rouen 
1042  Harthacnut v. England im Suff gestorben (23 – kinderlos 
1042  Magnus I. (D. Gute – 18) Kg v. Norwegen, auch Kg v. Dänem. 
1042 (-66)  Edward „The confessor“(39) Kg v. Engl. - Ethelreds Sohn, in Normandie erzogen 
1042  Poppo, Patriarch v. Aquilea gestorben 
1042  Großer Rat d. Normannen in Melfi. Dabei Langobard. Fürst Gaimar v. Capua/Salerno. Normanne Wilh. „Bras-de-Fer“ wird Gf. v. Apulien 
Um 1042 
  • Baubeg. Klosterk. Westminster (1. monumentaler Kirchenbau Engl.s) 
1043  Heinr. III.: 2. Ehe mit Agnes v. Poitou (18) , Tochter Hzgs Wilh. V. v Aquitanien – vorher in Mainz z. Kgin gekrönt 
1043  Gisela (wschl. 53), Gmln. Ks Konrads II. in Goslar gestorben (bestattet im Dom zu Speyer) 
1043  Adelheid (66), ält. Tcht. Theophanus, Äbtissin v. Quedlinburg, gestorben 
1043  Heinr. III. (26) wird z. Herrscher d. Arelat gekrönt (in Solothurn) 
Nach 1043 
  • Vergrößerung Dom zu Speyer 
1044  Heinr. III. besiegt ungar. Kg. Sámuel Aba. 
1044  Peter I. Orseolo (36) wieder Kg., nimmt Ungarn z. Lehen (-1046) 
1044  Benedikt IX.:Neues Synodalurteil: Patriachat Grado v. Aquilea unabhäng. 
1044  Benedikt IX., (~30) verkauft Papstwürde an Johannes Gratianus, seinen Taufpaten (Anhänger v. Cluny), der bis 1046 als Gregor VI. regiert. Benedikt tritt gelegentl. weiter als Papst auf 
Um 1044  Abt Robert v. Jumièges (Normanne) B. v. London 
1045  Heinr. III. ernennt "fahrigen" Heinr., (auch „D. Wütende", aus ezzon. Nebenlinie) z. Pfalzgfen (bis 1060). Besitzt Burg auf d. Siegberg (heute Michaelsberg in Siegbg) 
1045 (-72)  Adalbert (~45) EB v. Bremen 
1045 (-46)  Gregor VI., (Johannes Gratianus), Anhänger cluniaz. Reformpartei. (Hildebrand, später Gregor VII., Kaplan) 
1045  Sylvester III., Ggpapst, (Crescentier) (damit hat Christenheit 3 Päpste) 
1045  Mächtiger Gf Godwin v. Wessex (45 oder 55) zwingt Kg Edward „The confessor“ (~42) z. Heir. m. Tcht. Edith (~16) 
Um 1045  Bau Sophienkathedrale Nowgorod (zweitälteste Kirche Russlands) 
Ab 1045 
  • Mehrschiff. romanische Rundbogenbauten m. vielteil. Ostanlagen, Vierungs- + Fassadentürmen anstelle bescheidener ags. Kirchen in Engl. 
1046  Ungar. Kg. Peter I. Orseolo erneut gestürzt und getötet. 
1046 (-60)  Árpáde Andreas I. Kg. (31) 
1046  Synode v. Sutri: Heinr. III. setzt Sylvester III., Gregor VI. + Benedikt IX. ab 
1046 (-47)  Klemens II., (Suitger, B. v. Bamberg), d. Heinr. III. z. Papst ernannt, (natürlichen Todes gestorben) 
1046 (-56)   HEINR. III. (29) KAISER - Krönung d. Klemens II  
1046  Kg. Magnus v. Norw. muß wg. Schwierigkeiten m. Dänem. Absicht Invasion Engl.s aufgeben (N. Harthacnuts Tod hatte er vertragl. Anspruch) 
1046 
  • Dom Hildesheim d. Brand schwer beschädigt 
1046 
  • Klosterkirche Arles-Sur-Tech (Roussillon) geweiht, obwohl nicht fertig – Fassaden-Skulpturen 
1047/48  Benedikt IX. nochmals Papst für 9 Monate 
1047 (-66)  EB Eberhard v. Trier 
1047  Hildebrand (~27 – späterer Gregor VII.) begleitet abgesetzten Gregor VI. in Verbannung >Köln - Gregor VI. in Köln gestorben 
1047  Heinr. III. setzt Pandulf IV. wieder als Fürst v. Capua ein. Wilh. „Bras-de-Fer“ als Hzg. v Italien + Gf. d. Normannen bestätigt. 
1047  Nach früher. Scheitern: Gottesfriede in Normandie  
1047  Kg Magnus I. (23, d. Gute ) v. Norwegen+Dänem. gestorben 
1047  Sven II. Astridsen (~27), Kg v. Dänem. (Neffe Knuts d. Gr.) 
1048  SO-Engl. v. Wikingern verwüstet 
1048  Normann. Gf v. Aversa wird Fürst v. Capua 
1049 (-54)  Leo IX, (B. Bruno v. Toul, Elsässer), Reformpapst, eingesetzt v. seinem Vetter Heinr. III. (Reichstag Worms), setzt endgült. cluniaz. Reformen durch. Hildebrand, Kardinal Subdiakon, mit ihm >Rom 
1049 (-1109)  Hugo v. Semur (25), 6. Abt v. Cluny, Taufpate Heinr.s IV. 
1049  Konzil Reims: Leo IX. exkommuniziert B. Cresconius v. Iria (Galizien) 
1049  Normanne Ulf B. v. Dorchester 
1049 
  • Weihe Kreuzaltar Maria i. Kapitol (2. Bau), Köln d. Leo IX. (Heinr. III.anwesend) Krypta + Langhaus wohl fertig.
1049 
  • Weihe Klosterkirche Ottmarsheim d. Leo IX.