lipprose Werner Nolte über mittelalterliche Architektur und Geschichte
  • Aktuelle Seite:  
  • Home
  • Blog
  • Empires and Barbarians

Empires and Barbarians

Ich habe gerade dieses 732-Seiten-Werk zugeklappt, ein Brocken, selbst für Geschichtsinteressierte.

Aber, es lohnt sich. Der Engländer Peter Heather, Professor für mittelalterliche Geschichte, legt eine Studie über die ersten 1000 Jahre europäischer Geschichte ab Christi Geburt vor. Gestützt auch auf die Forschungsergebnisse der Archäologie, bietet er ein zum Teil neues Bild dieser Epoche.

Das Wort „Völkerwanderung“ ist bei heutigen Forschern wie ihm verpönt. Aber der Autor beschreibt im Detail Migrationen der Zeit, analysiert, differenziert. Er zeigt, wie Migration schon damals aus dem Gefälle von Wohlstand und Entwicklung entstand und wie aus den Wirren nach dem Zerfall des römischen Reiches Europa geboren wird.

Ich fand besonders interessant die Kapitel über die Herkunft der Slawen und die Entstehung des russischen Reiches.

Heather schreibt flüssig, mit unverkennbarem britischen Humor. Kartenwerk, Fußnotenverzeichnis und Index fehlen nicht. Sehr empfehlenswert!

Das Buch liegt in deutscher Übersetzung vor: „Invasion der Barbaren"