lipprose Werner Nolte über mittelalterliche Architektur und Geschichte
 
ags. angelsächsisch
altern. alternativ
b. bei
B. Bischof
Bened. Benediktiner
Btm. Bistum
d.ä. der ältere
d. Gr. der Große
d.J. der Jüngere
dt. deutsch
Dtl. Deutschland
Dominik. Dominikaner
d. durch
d. der, die, das
E. Einwohner
EB. Erzbischof
EBtm. Erzbistum
ebd. ebenda
ebenf. ebenfalls
ehem. ehemals, ehemalig
eig. eigen, etc
endg. endgültig
Engl. England
engl. englisch
erstm. erstmals/erstmalig
f. für
Frankr. Frankreich
frz. französisch
Franzisk. Franziskaner
Frhr. Freiherr
geb. geboren, geborene
gegr. gegründet
ges. gesamt
Gf. Graf
Gfn. Gräfin
Gft. Grafschaft
gg. gegen
Gmln. Gemahlin
got. gotisch
gr. griechisch
heir. heiratet
heut. heutig, etc.
hl. heilig
Hl. Heiliger
hpts. hauptsächlich
Hzg. Herzog
Hzgn. Herzogin
inkl. inklusive
insbes. insbesondere
ital. italienisch
Ital. Italien
Jh. Jahrhundert
Jt. Jahrtausend
kath. katholisch
Kg./Kgn. König/Königin
Ks. Kaiser
Ksn. Kaiserin
lat. lateinisch
lit. litauisch
m. mit
MA Mittelalter
Mill. Million(en)
N. Nord(en)
n. nach (zeitl.)
Norm./norm. Normannen/normannisch
Nürnb. Nürnberg
NW Nordwest
O Ost
österr. österreichisch
Prämonstr. Prämonstratenser
Prov. Provinz
Regensb. Regensburg
roman. romanisch
S Süd
Sn Sohn
Sne Söhne
SO Südost
südöstlich
sog sogenannt
SW Südwest
sw südwestlich
Tcht Tochter
teilw teilweise
Tsd Tausend
u.a. unter anderem
Univ Universität
usw und so weiter
u.U. unter Umständen
v von, vor
v.a. vor allem
verh verheiratet
W West(en)
wg wegen
wschl wahrscheinlich
Würzb Würzburg
z.B. zum Beispiel
z.T. zum Teil
Zisterz. Zisterzienser
zun zunächst
zus zusammen
zw zwischen
+ und
> nach (örtl.)
 
 

GOTIK

Kathedrale von Saint-Denis

st denis paris 2 2

Während Saint-Denis, ein nördlicher Vorort, heute gelegentlich durch wenig erfreuliche Schlagzeilen von sich reden macht, war es im 12. Jh. ein befestigtes Städtchen, dem das Kloster, Grablege der französischen Könige seit dem 10. Jh., große Bedeutung verlieh. weiter >>

EINZELTHEMEN

Mittelalterliche Holzdecken und Dachstühle

decken5

Wenn Gläubige ihr Antlitz erheben, erwarten sie Pracht und Schönheit der symbolischen Himmel. In mittelalterlichen Kirchen gaben Baumeister, Zimmerleute und Maler für die Gestaltung von Holzdecken und Gewölben das Beste ihrer Kunst. weiter >>

ROMANISCH

Der Dom zu Speyer

speyer4

Immer beseelte große Herrscher der Wunsch, sich in möglichst imposanten Bauten zu verewigen. Das war in der Antike so und endete nicht im Mittelalter. Karl der Große schuf in Aachen seine Pfalzkapelle, die ottonischen Kaiser Otto I. und Heinrich II. errichteten Dome in Magdeburg und Bamberg. Die Salier schufen innerhalb von einhundert Jahren – der Dauer der Dynastie – einen Bau der Superlative, der den Titel Weltkulturerbe mehr als verdient. weiter >>

KURZBIOGRAFIE

Einhard

einhard1

Der Sohn einer unbedeutenden mainfränkischen Adelsfamilie schaffte es über eine Klosterausbildung in den engsten Beraterkreis Karls des Großen aufzusteigen. Als einziger der Karlsberater faßte Einhard Fuß am Hof des Thronfolgers. Den Zerfall des fränkischen Reiches sah er voraus, aber seine mahnende Stimme war leise geworden. Sein Ruhm, vor allem als Historiker und Biograf, begleitete ihn in die Einsamkeit des Odenwaldes. weiter >>

ROMANISCH

Klosterkirche Jerichow

jerichow02

Aus den grünen Elbauen im nördlichen Sachsen-Anhalt steigen braun-rote Doppeltürme auf und weisen seit 800 Jahren den Weg zur Klosterkirche, dem frühesten Denkmal romanischer Backstein-Architektur. weiter >>

GOTIK

Kathedrale von Wells

wells09

Inmitten großer Rasenflächen bezeugt The Cathedral Church of St Andrew den Willen englischer Baumeister der in Frankreich gewachsenen Gotik mit Ideenreichtum und virtuosem Können ein eigenes Gepräge zu geben. Sie bieten dem Besucher einige ihrer charakteristischen Entwicklungen, wie Chapter House, Lady Chapel und - einmalig in der Architekturgeschichte - die berühmten Scherenbögen. weiter >>